Gott und den Menschen lieben … Lk 10:27

Coronavirus und daraus resultierende Veränderungen im Gemeindeleben

Jeden Tag erreichen uns neue Botschaften rund um Corona. Hamsterkäufe, Quarantänen, abgesagte Veranstaltungen und am Ende steigt die Furcht vor dem Virus täglich an. Die massive, breitflächige Berichterstattung und zum Teil drastische Vorsichtsmaßnahmen lösen Ängste aus und eine gewisse Unsicherheit macht sich spürbar breit. Vor gerade einmal zwei Tagen haben wir Euch mit Informationen aus dem Ältestenkreis und mit Handlungsempfehlungen versehen, die unverändert Ihre Gültigkeit haben.

Danach wurden im Lahn-Dill-Kreis Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern verboten und der Landrat sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister haben gemeinsam dazu aufgerufen, auch Veranstaltungen im kleineren Kreis bis auf weiteres abzusagen. Alle Vereine, Verbände und Organisationen wurden diesbezüglich gestern vom Lahn-Dill-Kreis angeschrieben und zur Umset- zung aufgefordert.

Als Gemeindeleitung haben wir uns gestern getroffen und versucht, eine weise Entscheidung im Spannungsfeld der folgenden Punkte zu treffen:

  • als Gemeinde sind wir aufgefordert, unsere Regierung zu unterstützen
  • als Gemeinde sind wir aufgefordert, den Menschen zu dienen, insbesondere in der Not
  • als Gemeinde sind wir aufgefordert, die Menschen zu schützen, insbesondere die Schwachen

als Gemeinde sind wir aufgefordert, in Gottes Geist, mit Kraft, Liebe und Besonnenheit zu agieren

Nachstehend möchten wir Euch einen Überblick geben, zu welchen Veränderungen unseres Gemein- delebens wir uns entschieden haben. Aufgrund der Dynamik der Situation werden wir diese Entschei- dungen jede Woche erneut bewerten und bei Bedarf erneute Entscheidungen treffen. Darum haben wir zunächst auch einmal „nur“ die Veranstaltungen für den Monat März im Blick:

1. Gottesdienste


In der aktuellen Situation ist es guter Rat soziale Kontakte zu reduzieren und damit die Infektionsgefahr zu reduzieren. Wir empfehlen Euch daher für die nächste Zeit auf den persönlichen Gottesdienstbesuch zu verzichten!
Dennoch werden wir weiterhin Gottesdienste anbieten. Wir wollen als Gemeinde für Menschen in Not eine offene Tür und für Menschen mit Ängsten Orientierung und Trost bieten. Konkret arbeiten wir daran, ab dem 22.03.2020 Gottesdienste live über das Internet zu übertragen. Technische Informationen hierzu folgen in Kürze.


Dienen in den Gottesdiensten werden nur die Mitarbeiter, die das aus einer freien Entscheidung heraus möchten, alle anderen werden ebenfalls zu Hause bleiben. Den Gemeindekaffee setzen wir bis auf Weiteres aus.
Zusammenfassend: bleibt gesegnet und in persönlicher Freiheit zu Hause, verfolgt die Gottesdienste über den Livestream und unsere Tür wird für die Menschen offen sein, die diese offene Tür in ihrer individuellen Situation benötigen.

2. Gemeindegruppen

KIO:

werden wir bis auf Weiteres aussetzen. Gleichzeitig nehmen Kinder die Veränderungen in ihrem Umfeld in besonderer Weise wahr, Schulen werden unter Umständen in Kürze geschlossen und in Summe werden auch hier Ängste größer, während die wichtigen Möglichkeiten zur Gemeinschaft nahezu komplett fehlen werden. Ersetzend wollen wir daher versuchen, parallel zu unseren Gottesdiensten eine Kinderbetreuung anzubieten.

Liebe Eltern, : seid frei in Eurer Entscheidung!

grow!:

werden wir bis auf Weiteres aussetzen. Gleichzeitig gilt das zur KIO gesagte. Daher wird es auch hier ein Gesprächsangebot geben, montags um 18.00 Uhr wird jemand da sein.
Liebe Eltern, : seid frei in Eurer Entscheidung!

Gebetsstunde:

werden wir bis auf Weiteres aussetzen. Anwesend sind in der Regel unsere älteren Geschwister und damit genau diejenigen, die von der Infektionsgefahr besonders betroffen sind.
Liebe Beter, : betet weiter in Euren Häusern, unser Land und seine Menschen brauchen Eure Gebete!

3. Besondere Veranstaltungen

Besondere Veranstaltungen sagen wir für den Monat März ab. Diese sollen möglichst zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden:

  • Kochen mit Kindern
  • Arbeitseinsatz an der Außenanlage
  • Workshop „Die neue ältere Generation im 21. Jahrhundert“

Im April sagen wir den Seniorenkreis am 03.04.2020 bereits jetzt ab. Zu den weiteren geplanten Veranstaltungen im Monat April werden wir jeweils rechtzeitig Entscheidungen treffen und Euch informieren.

Trotz des Versuchs unsere Entscheidungen möglichst transparent darzustellen und zu erklären, haben wir sicherlich Fragen bei Euch ausgelöst. Sprecht uns gerne persönlich dazu an. In den nächsten Tagen/Wochen stehen Euch zur Verfügung: gemeindeleitung@rodenbach.feg.de

Am Ende dieses Schreibens wünschen wir Euch von Herzen Gottes Segen. Entscheidet in aller Freiheit was gut für Euch und Eure Familien ist. Betet für die Situation in der Welt, in unserem Land, für unsere Entscheidungsträger und ganz besonders für die Menschen.

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.” (2. Timotheus 1,7, LUT84)

Herzliche Grüße und Gottes Segen Euer,

Ältestenkreis