Gott und den Menschen lieben … Lk 10:27

Wir sind dann mal „da“!

von Bernd Kortmann

Es ist gefühlt gar nicht so lang her, dass wir gemeinsam die Entscheidung getroffen haben, uns der Gemeinde anzuschließen. Einige von euch haben schon die wahnsinnig tolle Geschichte gehört, wie die Wege von euch, mit den Wegen von uns zusammengekommen sind.

Nun sind wir da. Als Ehepaar wurden wir herzlich aufgenommen und fühlen uns wohl. Das ist einfach schön und wertvoll für uns.

Doch auch als Pastor für die junge Generation bin ich schon „da“. In vielen tollen Gesprächen zu Beginn, habe ich motivierte Mitarbeiter und tolle Leiter kennengelernt. So konnte ich mich schnell mit meinen Gaben, der Mitarbeiterführung und Entwicklung, einbringen. Und „dank“ der Corona Krise, habe ich mit meinen IT-Kenntnissen der Gemeinde dienen können. Es ist schön, wenn man gemeinsam unterwegs ist und sich dabei ergänzt.

Im Bereich KidsChurch hat sich ein Team gebildet, welches sich weiterentwickeln will. Wir sind aber noch nicht fertig und aktuell auf der Suche nach mehr Betern, Helfern und Mitarbeitern. Also brauchen wir genau DICH. Hör dir an, was uns bewegt und lies den Artikel im Gemeindebrief im Juni: „Was ist eigentlich die KidsChurch?“

Im Bereich GROW sind die Teenkreismitarbeiter komplett fokussiert auf die Grundlagen der Identität in Christus. Was bedeutet es, wenn man ein Leben mit Jesus führt? Wie wirkt sich das auf meinen Alltag aus? Was muss ich tun und was darf ich lassen? Es macht unheimlich viel Freude, wenn wir gemeinsam wachsen. Denn GROW bedeutet nicht nur „Gemeinschaft, Reich Gottes, Offenheit und Wertschätzung“, sondern auch übersetzt „wachsen“.

Im Bereich Gemeindeleitung freue ich mich über Leiter, die ihr Herz Gott vollkommen geöffnet haben. Sie lieben Gott und den Menschen. Miteinander Gemeinde am Ort und Reich Gottes weltweit zu bauen, findet im familiären und liebevollen Rahmen statt. Ich bin sehr dankbar, dass sich der Ältestenkreis und die Teamleiter mit ihren Gaben, ihrer Zeit und ihrem Herzen vielseitig in die Gemeinde einbringen.

Im Weiteren gibt es noch andere Bereiche, in denen ich mich einbringen und damit die Mitarbeiter unterstützen darf. Projekte wie „Übertragung in die Halle“, „Technikausbau“ und „Digitales“ machen den Arbeitsalltag abwechslungsreich.

Einer meiner Highlights ist und bleibt die gemeinsame Arbeit mit Manuel. Mit einem Studienfreund gemeinsam Gemeinde zu gestalten ist einfach ein Segen. Ihr habt in ihm einen Gott, euch und die Menschen liebenden Pastor.