Nacht Modus



Impuls- und Netzwerktreffen

Am Dienstag hatten wir unser langersehntes (und auch schon mal verschobene) Impuls- und Netzwerktreffen in unserer Gemeinde. 35 Mitarbeiter, Leiter und Pastoren aus vielen unterschiedlichen Gemeinden kamen zusammen, um zu hören, wie man die „neuen Senioren“ erreicht.

Den Start machte Manuel mit einem kleinen Gedanken darüber, dass man sich in der Seniorenarbeit nicht nur darüber Gedanken machen sollte, wie die „neuen Senioren“ sind, sondern auch wie man sie gerne haben möchte. Er führte Bsp. aus der Bibel auf wie Kaleb, der noch bis ins hohe Alter fit war, dem Herrn vertraute und für ihn sogar noch in den Kampf ziehen wollte (Jos 14). Oder wie Simeon, der ein Senior war, der erfüllt mit dem Hl. Geist war, darauf hoffte, dass Gott noch wunder tut und Menschen segnete. Und auch wie Hanna, die sich mit Gebet und Fasten für den Herrn und sein Volk einsetzte. Sie war eine Frau der Anbetung und des Lobpreises.

Dann übernahm Daniela und erklärte uns, wie sich Einflüsse und Veränderung in dieser Welt, auf die Arbeit mit „älteren Erwachsenen“ auswirken. Es war sehr spannend sich mal unsere Umwelt näher zu betrachten und sich den Herausforderungen der „älteren Generation“ bewusst zu werden. Unsere Welt verändert sich schnell und die Digitalisierung macht auch vor den Senioren kein Halt mehr. Viele Senioren haben ein Smartphone und auch die „neuen Senioren“ sind voll digital unterwegs.

Aber auch die Werte, Vorstellungen und Vorlieben der „neuen Senioren“ zwingen uns dazu „neu zu denken“. Die Babyboomer-Generation will autark sein, mitbestimmen und sich eine gewisse Unverbindlichkeit erhalten. Damit wird es in Zukunft neben der klassischen Seniorenarbeit von Vorteil sein, Kleingruppenkonzepte (bezogen auf Neigungen) zu entwickeln.

Es lohnt sich sehr mit den Themen zu beschäftigen und wir sind Daniela sehr dankbar, dass sie uns mit hinein in ihre Erfahrungen und Gedanken genommen hat.

Abgerundet wurde das Treffen noch durch Austausch und einen kleinen Imbiss. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an das ganze Orgateam.

Euer

Manuel